Sehr geehrte Frau Biedermann,
Ich war gestern Nachmittag mit meiner Schwiegertochter und meinem Sohn zur Besichtigung des Reihenhauses (…). Bei dem auf die Besichtigung folgenden Gespräch haben Sie uns auf der Terrasse einen Prospekt über das Wohnhaus überreicht. Ich habe mich schon dort vor Ort sehr lobend über diesen geäußert und möchte dies – nach eingehender Ansicht – noch einmal ausdrücklich wiederholen.
Ich habe sowohl beim Kauf unseres eigenen Hauses vor knapp 33 Jahren als auch später beim Erwerb eines anderen Objektes für ein Familienmitglied reichlich Kontakt mit Immobilienmaklern und Erfahrungen mit Hausbesichtigungen gemacht. Viele durchschnittliche, einige richtig miese und einige durchaus erfreuliche.
Gestern habe ich nicht nur die Besichtigung des Gebäudes und des Gartens als sehr angenehm und ohne Zeitdruck empfunden, ebenso natürlich Ihre Aussage, dass es sich hier offensichtlich nicht um ein Bieterverfahren handelt, bei dem „Otto-Normalverbraucher“ wenig Chancen auf den Zuschlag hat, und dass zudem keine Maklergebühr für den Käufer anfällt.
Sondern darüber hinaus finde ich vor allem den Prospekt über das Haus schlicht herausragend! In all den Jahren habe ich noch kein derartig komplettes Expose mit Antwort auf alle anfallenden Fragen, mit vollständiger (!) Fotoübersicht und mit sehr übersichtlichen und bemaßten (!) Grundrissen erlebt.
Sie haben erwähnt, dass Ihre Tochter diesen Prospekt federführend gestaltet hat. Für dieses rundherum gelungene Informationspaket über das Verkaufsobjekt würde ich dieser gerne meine ausdrückliche Anerkennung und mein Lob aussprechen!
Mit freundlichen Grüßen.